...

Gewächshauskalender - April

Der April ist bekannt für wechselhaftes Wetter. An einem Tag ist es wunderbar warm und sonnig und am nächsten Tag schneit es. Die Durchschnittstemperatur liegt jedoch bei ungefähr 6 Grad.

  

Vorbereitungen fürs Säen und Pflanzen

  • Im April haben die Sonnenstrahlen genug Kraft, sodass Sie Sommerblumen und Gemüse pflanzen können. Dennoch sollte man abwarten, bis der Boden mindestens 8 Grad beträgt, damit man sicher sein kann, dass die Pflanzen nicht durch Frost beschädigt werden.

  • Beobachten Sie die Temperatur des Bodens mit einem Thermometer.

  • Überprüfen Sie ob der Boden zur Aussaat bereit ist, indem Sie testen ob er an Ihren Gartengeräten haften bleibt. Wenn der Boden nicht haften bleibt, ist er zur Aussaat bereit.

  • Beachten Sie die auf dem Saatgutbeutel angegebene Aussaattiefe. Karotten, Rüben, Kohl, Zwiebeln und Spinat sollten in 1 - 3 cm Tiefe gesät werden, während Erbsen und Bohnen in 3 - 5 cm Tiefe gesät werden sollten. Achten Sie auch darauf, genügend Abstand zwischen den Pflanzen zu lassen.

  • Wenn Sie Ihre Gurken nicht bereits gesät haben, tun Sie dies jetzt. Gurken sollten 35 Tage bevor sie ins Gewächshaus gepflanzt werden, gesät werden. Wenn Sie die Gurken also zwischen dem 15. und 20. April säen, können Sie sie zwischen dem 20. und 25. Mai ins Gewächshaus pflanzen.

Das Beschneiden von Sträuchern

  • Warten Sie bis zum Ende des Monats, um Ihre empfindlichen Blumen zu beschneiden.

  • Viele Sträucher können jetzt beschnitten werden, zum Beispiel: Felsenbirne, Buchsbaum, Hasel, Weißdorn, Hainbuche, Ranunkel- und Perlmuttstrauch, Pfaffenhütchen, Hortensien, und Johannisbeere.

  • Schneiden Sie Ihren Lavendel auf ca. 5 - 8 cm über dem Boden zurück.

  • Auch der Schmetterlingsflieder sollte nun beschnitten werden, und zwar sollte er auf ca. 35 - 40 cm über dem Boden zurückgeschnitten werden.

Inspiration

  • Es an der Zeit Ihre Topfpflanzen in einen größeren Topf mit neuer und frischer Erde umzupflanzen.

  • Wenn Sie im Gewächshaus keine Töpfe auf Tisch und Boden stehen haben möchten, ist ein Pflanztopfhalter eine gute Lösung.

  • Stellen Sie Ihre Topfpflanzen an einem warmen Regentag nach draußen, sodass sie vom Winterstaub befreit werden können, ohne dass Kalkflecken zurückbleiben.

  • Es ist Zeit die Fensterbänke von Setzlingen und Ablegern zu befreien. Die Pflänzchen brauchen nun ein neues Umfeld.

  • Entfernen Sie verwelkte Blätter und alle Triebe von Ihren Erdbeerpflanzen, um Schimmel zu vermeiden.

  • Säen Sie frische Petersilie, damit neue Pflanzen gewachsen sind, wenn die alten blühen.

Relevante Artikel in diesem Monat